Die spannende Wanderung der Klasse 5a

Ein aufregender Tag startete für die Klasse 5a im Oktober. Am 2. Wandertag besuchte die Klasse die Radewitzer Höhe. Im Gänsemarsch liefen die Schüler zuerst auf der Straße. Dabei hatten alle viel Spaß, denn einige Schüler grüßten die Fahrer in den Fahrzeugen. Darauf hupten sie laut und grüßten zurück.
Die Jungen der Klasse waren richtige Gentlemans, denn sie trugen die Rucksäcke der Mädchen.
Nach einer gefühlt sehr langen Wanderung (5 km) erreichten die Schüler

ihr Ziel, die Radewitzer Höhe. Neben einem wunderschönen Ausblick in alle Himmelsrichtungen, erblickten sie auch die Grabstätte der Familie Hänsel. Sie wurden 1920 auf Wunsch von Familie Hänsel errichtet. Den Mittelpunkt dieser Gedenkstätte bildet eine Bronzefigur, die einen Bauern darstellt, der Getreide sät (Sämann). Von Frau Preiß, ihrer Mathematiklehrerin, erfuhren die Schüler viel Interessantes zu diesem Ausflugsziel, der Radewitzer Höhe. 
Nach einer ausgiebigen Frühstückspause, die alle für ihre Stärkung benötigten, durften die Mädchen und Jungen spielen. Viele betrachteten auch die Natur in ihren unterschiedlich wunderschönen Farben. Bevor die Schüler zurück zur Schule gingen, rechneten sie um die Wette Aufgaben im Kopf. Der Preis waren leckere Gummibärchen, die ihr Klassenleiter, Herr Przisambor, spendierte.
So gegen 12:30 Uhr waren alle wieder an der Schule. Die Schüler hoffen auf weitere schöne Wandertage mit ihrem tollen Klassenlehrer, Herrn Przisambor. Wir bedanken uns bei Gwen und Alexa aus Klasse 5a für die freundliche Zuarbeit für unseren Bericht von ihrem Wandertag auf die Radewitzer Höhe.

 

Junge Reporter
Melissa Schauer, Leonie Starke

1718 wandertag 5a 1

1718 wandertag 5a 2

1718 wandertag 5a 3