Abschlussfahrt Klasse 9d

Ein ganz normaler Montagmorgen begann, könnte man denken. Es war der 9.5.2011 in Nossen am Bahnhof. Alle versammelten sich und waren guter Laune. Die gesamte 9d war angekommen und ebenfalls unsere Eltern: Frau Frohs, Frau Schütze, Frau Bischoff, Herr Weiß und unser Klassenlehrer Herr Grimmer. Nach einer kurzen Belehrung ging es in die Autos und ab nach Bad Lausick in das Hallenbad "Riff". Schon eine Halbe Stunde nach Abfahrt kam uns eine Bahnschranke in den Weg und unsere Stefanie hatte ihr essen bei Herrn Grimmer im Auto vergessen. Deswegen stieg sie kurzerhand aus und fragte:" Kann ich mein Essen haben?".

Ca. um elf kamen wir an und

freuten uns auf ganze drei Stunden Badespaß. Alle verteilten sich auf der Reifenrutsche, auf dem 5m Turm, dem Außenbadebereich oder dem Schwimmbecken. Leider ging die Zeit zu schnell herum. Danach fuhren wir zu unserer Jugendherberge in Buchheim. Ein unvergleichliches Naturerlebnis ereignete sich vor unseren Augen. Ein riesen Schwarm Bienen schwirrte über unseren Köpfen umher und verzog sich erst einige Zeit später in die Lindenbäume. Am Abend liefen wir noch zur Bowlingbahn in Bad Lausick. Zwei Stunden lang hatten wir Spaß ohne Ende. Doch danach war es doch schön in unsere Betten zu fallen.

Am Dienstag fuhren wir nach Leipzig zuerst in das Asisi Panometer wo ein 3D Ausschnitt des Regenwaldes gezeigt wird. Für alle war dieses Erlebnis echt Atemberaubend. Danach ging es um ca. elf Uhr weiter zum Leipziger Zoo. Als wir uns um 17 Uhr alle wieder trafen hatten wir uns so viel zu erzählen was für Tiere man gesehen hat oder was man erlebt hat.

Am Abend grillten wir und danach ging es für die Sportwütigen ab zum Fußballplatz. Es spielten viele mit und alle machten ihre Späßchen. Danach brauchten wir erstmal eine schöne warme Dusche und ein kuscheliges Bett.

Mittwoch war dann unser großer Tag. Nach dem Frühstück ging es ab nach Leipzig in den Belantispark. Das Gekreische war schon außerhalb groß. Alle sahen die schlimmste Achterbahn Europas. Den Huracan. Danach machten wir noch ein Gruppenfoto bei dem XXL-Sandmann und dann waren alle verteilt. Hin und wieder sah man sich wieder. Zum Schluss kam noch ein Highlight auf uns zu. "Buddel" das Maskottchen machte mit uns allen noch ein gemeinsames Foto und gab uns ein Autogramm und ein Portrait von sich selbst. Daraufhin folgte eine Fahrt mit dem Kinderkarussel und der Fahrt auf der Buddel-Bahn und alle machten mit. Nach dem Abendbrot in der Jugendherberge gab es ein kleines Lagerfeuer. Woraufhin ein kleiner Streit ausbrach und wir uns als Klasse einmal richtig aussprechen konnten über all unsere Probleme.

Jedoch war die Heimreise dann doch das schlimmste. Die unbeschwerte Zeit war nun vorbei und die Prüfungen standen an.

Eure Klasse 9d