Wir, Schüler der 7. Klassen, möchten heute einen kleinen Einblick in unsere Arbeit im Neigungskurs Theater geben.

Wöchentlich finden 2 Stunden statt, in denen wir kleine Sketche spielen oder verschiedene Übungen lernen, wie z.B. die Spiegelübung. Diese möchten wir einmal kurz erklären: Zwei Personen

stehen sich gegenüber. Die eine Person macht eine Bewegung, z.B. die Arme in die Luft strecken. Die andere Person ist der Spiegel und führt alle Bewegungen ebenfalls aus. Beide müssen sich dabei in die Augen schauen ohne zu lachen. Das hört sich zwar ziemlich einfach an, aber ist es nicht unbedingt. Mit diese Übung kann man gegenseitiges Vertrauen und eigenes Selbstbewusstsein aufbauen, das wir zum Spielen unbedingt brauchen.

Wir haben auch schon über Fabeln gesprochen, und sogar eine eigene moderne Fabel geschrieben. Das hat uns viel Spaß gemacht.
Manchmal sitzen wir im Stuhlkreis und spielen. Diese Bewegungs- oder Sprachspiele sind meist lustig und entspannen uns.

Wir hoffen, dass wir einen kleinen Einblick in unsere Arbeit geben konnten.

Schüler der 7. Klassen (NK Theater)