Seit diesem Schuljahr gibt es an der Dr. Eberle Schule Nossen wieder Schüler, die als Streitschlichter arbeiten. Luise, Nick, Nicolas und Pierre aus den 7. Klassen haben diese Verantwortung übernommen. Als Streitschlichter haben sie natürlich viele Aufgaben, wie es schon der Name verrät. Sie sind dafür verantwortlich,

den Kindern bei Konflikten zu helfen und Streit zu schlichten. Die Streitschlichter sind aber derzeit nur für die Klassenstufen 5 und 6 zuständig. Ganz wichtig ist, dass die hilfesuchenden Schüler sich freiwillig an die Streitschlichter wenden können und die Gespräche ohne Lehrer durchgeführt werden.

 

Es werden viele Möglichkeiten geboten, die Streitschlichter anzusprechen:

• die direkte Ansprache  an die Streitschlichter oder Frau Klein
• den Klassenlehrer auf das Problem ansprechen
• Schüler fragen, wer die Streitschlichter sind

Die Gespräche können innerhalb der Schulzeit (z.B. Mittagspause) durchgeführt werden. Jedes Gespräch läuft nach einer Reihenfolge ab, die die Streitschlichter zu beachten haben.

1. Die Streitschlichter stellen sich vor.
2. Sie erklären den Streitparteien die Regeln, die eingehalten werden müssen.
3. Die Hilfesuchenden schildern ihr Problem.
4. Die Streitparteien schreiben auf einen Zettel, was sie selbst tun können oder was der andere tun kann, um den Konflikt zu lösen.
5. Es wird ein Vertrag geschrieben, wo die Konfliktparteien unterschreiben müssen.
6. Nach einigen Tagen findet ein Nachfolgetermin statt, wo geklärt wird, ob der Lösungsvorschlag durchgeführt wurde und kein Konflikt mehr besteht.
7. Kam es zu keiner Einigung, wird nach anderen Lösungen gesucht.

Die wichtigste Regel jedoch ist, dass die Streitschlichter die Probleme der Hilfesuchenden auf keinem Fall weitererzählen dürfen.

Junge Reporter
Leonie Gärtner, Sophie Altmann

1617 streitschlichter